SPD-Unterbezirk Ansbach

Unser Unterbezirk erstreckt sich über eine weite Fläche. Diese große Fläche bringt es mit sich, dass sich teilweise politische Probleme stark unterscheiden. Städtischer Raum hat andere politische Probleme als ländlicher Raum, das ist uns bewusst. Wir wollen, dass Sie einerseits informiert sind und andererseits aber auch die Grundlagen bekommen, sich selbst politisch einzubringen.

Der Unterbezirk hat die Aufgabe, die drei Kreisverbände Ansbach-Stadt, Ansbach-Land sowie Weißenburg-Gunzenhausen zu vernetzen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Blättern und Informieren!

Ihr

Lutz Egerer
Vorsitzender des Unterbezirks
Ansbach-Weißenburg-Gunzenhausen

SPD-Anfrage ergibt: Der Freistaat erbt über 5000 Häuser

von SPD-Bezirk Unterfranken
12. Januar 2017

In Unter- und Oberfranken werden besonders viele Immobilien aufgegeben

Die Zahl der Immobilien, die aufgegeben werden und dem Freistaat Bayern zufallen, steigt rasant an. Das hat eine offizielle Anfrage der SPD-Landtagsfraktion beim Finanzministerium ergeben.

mehr…

Neujahrsgrüße des SPD-Kreisvorsitzenden Harald Dösel

von SPD-Kreisverband Weißenburg-Gunzenhausen
02. Januar 2017

Liebe Genoss*innen,

wenn wir auf das vergangene Jahr 2017 zurückblicken, stellen wir resigniert fest: Überall Krieg, Gewalt, Hass. Und dazu all die Aufhetzer und Hüter des "gesunden Volksempfindens", im In- und Ausland, wohin man blickt.

Für mich stellt sich in diesen Tagen daher mehr denn je die Frage, wie wir dem als Sozialdemokrat*innen etwas entgegensetzen können, in einer Zeit, in der zunehmend mit den Ängsten der Menschen gespielt, ihre Unsicherheit ausgebeutet und als Mittel der politischen Auseinandersetzung eingesetzt wird.

Wir wissen, dass wir uns für das Neue Jahr 2017 warm anziehen müssen, nicht nur, weil nun doch endlich der Winter Einzug hält, sondern weil die Hetzer und „Angstausbeuter" ihr dreckiges Geschäftsmodell nicht aufgeben werden. Zumal es sich in den letzten Monaten als äußerst einträglich erwiesen hat.

mehr…

Ein Oldtimer-Museum vom Feinsten

von SPD Haundorf
02. Januar 2017

„Das Oldtimer-Museum in Brand ist vom Feinsten“, darüber sind sich die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Haundorf einig. Sie besuchten auf Anregung von Christa Naaß, Vizepräsidenten des mittelfränkischen Bezirkstages, die Sammlung von Werner Honold.

Die Sammlung in Brand beherbergt auf über 350 Quadratmeter Fläche die meisten der in den fünfziger und sechziger Jahren bekannten Kleinwagentypen – sei es eine „Isetta“ ein Mini-Campingwagen, zahlreiche Motorräder, Fahrräder ein Hochrad und sogar eine Rikscha aus Taiwan ist dabei. Das besondere dabei ist: alle Fahrzeuge sind fahrbereit.

mehr…

Mehr Meldungen

BayernSPD bei YouTube

Alle Videos

BayernSPD bei Flickr

  • 25.01.2017, 18:00 – 21:00 Uhr
    SPD Kreisverband Ansbach und Friedrich Ebert Stifung Gleichwertige Lebensverhältnisse in Bayern | mehr…
  • 26.01.2017, 20:00 Uhr
    Social Party Dreffen | mehr…
  • 28.01.2017, 14:00 Uhr
    SPD Neujahrsempfang mit Natascha Kohnen (KV Ansbach Stadt und Land) | mehr…

Alle Termine

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.438.158.262 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren